Sprachförderung

Die Sprache des Landes zu sprechen, in dem man wohnt, ist von großer Bedeutung. Sie ist ein wichtiger Faktor der Integration von Flüchtlingen in die Gesellschaft.

Gerade für Flüchtlinge ist es entscheidend, unsere Sprache schnell zu lernen, damit sie bei Arbeitserlaubnis Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben, Anträge ausfüllen und ihre Kinder in der Schule unterstützen können. Aber auch um neue Freunde zu finden und Kontakte zu den Nachbarn pflegen zu können, muss die Sprache beherrscht werden.

Die Flüchtlinge haben aber zunächst oft keinen Anspruch auf einen Sprachkurs, also wird Sprachförderung von ehrenamtlichen Helfern angeboten. In den Sprachfördergruppen werden auch Themen des alltäglichen Lebens aufgegriffen und erarbeitet. Denn zur Entfaltung sprachlicher Fähigkeiten wird das Miteinander gebraucht. Wenn Sie sich vorstellen können, die Sprachfördergruppen zu unterstützen, dann wenden Sie sich bitte an die Ansprechpersonen.

Auch die Stadtbibliothek Gütersloh hat verschiedene Materialien zur Sprachförderung zusammengestellt, die sie Flüchtlingen und ihren ehrenamtlichen Helfern gerne zur Verfügung stellt.

Das Deutsche Rote Kreuz bietet an verschiedenen Stellen Sprachkurse (teilweise auch mit Kinderbetreuung - nicht in den Osterferien) an.

Deutschkurs für Flüchtlingsfrauen mit Kinderbetreuung - Montags von 15.00 - 17.00 Uhr, Unter den Ulmen 14, 33330 Gütersloh (Pfarrheim St. Pankratius)

Kontakt

Arbeitskreis Asyl (AK Asyl)

Mehrere Gruppen
E-Mail an Barbara Brinkmann
E-Mail an Elisabeth Meier

Bürgerstiftung Gütersloh

»Dialog in Deutsch«

Stadtbibliothek Gütersloh:
Mittwoch 17:00-18:00 Uhr,
Donnerstag 11:00-12:00 Uhr und 17:30-18:30

Grundschule Blankenhagen:
Mittwoch 15:30-16:30 Uhr
E-Mail an Barbara Bierfischer

Stadtbibliothek Gütersloh

Link zu den Willkommensangeboten für Flüchtlinge

Deutsches Rotes Kreuz

Koordination Ehrenamt Flüchtlingshilfe / Deutschkurse
E-Mail an Evamaria Reckhaus
E-Mail an Waltrud Subryan

Islamisches Zentrum Gütersloh e.V.

Julya Ibrahim
E-Mail an das IZG

Die Brücke e.V.

Julya Ibrahim
Saniye Özergin
E-Mail an »Die Brücke«

Dolmetscher

In Gütersloh gibt es Initiativen, die für Übersetzungen zur Verfügung stehen. Hier kann auf verschiedene Helfer zurückgegriffen werden: Sowohl Privatpersonen als auch z.B. die Sprachenfabrik bieten ihre Hilfe an.

Falls Sie als Dolmetscher oder Sprachlotse tätig werden möchten, melden Sie sich bitte bei Agnieszka Salek vom Kommunalen Integrationszentrum Kreis Gütersloh oder beim Integrationsbeauftragten der Stadt Gütersloh.

Ehrenamtliche Sprachlotsen unterstützen Menschen mit Migrationshintergrund oder Flüchtlingsstatus bei Gesprächen mit Institutionen wie Kitas, Familienzentren, Schulen, Jobcenter, Verwaltungen oder Vereinen. Das Kommunale Integrationszentrum und die Kreisfamilienzentren planen mit Bürgerinnen und Bürgern einen Sprachlotsenpool für alle Städte und Gemeinden im Kreis Gütersloh aufzubauen, um ein flächendeckendes Netz an ehrenamtlichen Sprachlotsen im Kreis Gütersloh zu installieren.

Kontakt

Kommunales Integrationszentrum Kreis Gütersloh

E-Mail an Agnieska Salek
Tel.: 05241 851540
www.kreis-guetersloh.de

Prisma

Träger der ambulanten Jugendhilfe
Dolmetschen: arabisch | aramäisch | türkisch | russisch
E-Mail an Lilli Diner

Unterstützung mit persönlichem Kontakt

Die Menschen, die bei uns ankommen, brauchen jemanden, der ihnen hilft und ihnen zeigt, wie man sich bei uns zurechtfindet. Wenn Sie ehrenamtliche Hilfe für die Flüchtlinge in den Wohnheimen anbieten möchten, können Sie sich an Herrn Frank Mertens, Integrationsbeauftragter sowie Ehrenamtskoordinator wenden, der sie über die verschiedenen Angebote informiert und versucht mit Ihnen gemeinsam eine für Sie passende ehrenamtliche Flüchtlingsunterstützung zu finden. Für die einzelnen Unterkünfte haben sich verschiedene ehrenamtliche Ansprechpartner gefunden, die Sie rechts unter den Kontakten finden.

Sprechzeiten Gemeinschaftsunterkünfte (durch die Asylbewerberbetreuung der Stadt Gütersloh)

Montag:          10-11 Uhr       Holzheide
                        12-13 Uhr       Fuchsweg

Dienstag:        10-11 Uhr       Spiekergarten

Mittwoch:        10-11 Uhr       Goethestraße
                         15-16 Uhr       Carl-Miele-Berufskolleg

Donnerstag:   10-11.30 Uhr   Kaiserstraße / Neuenkirchener Straße
                         15-16 Uhr        Halle Nord

Freitag:          10-11.30 Uhr   Kolpingstraße / Düppelstraße

 

Café Connect

Das Café Connect der Diakonie Gütersloh e.V. ist ein Ort, an dem sich Flüchtlinge und Gütersloher Bürger und Bürgerinnen in einer entspannten Atmosphäre begegnen können. Hier können Sie Kaffee oder Tee trinken, interessante  Menschen kennenlernen, sich in den verschiedenen Sprachen unterhalten, Spiele spielen oder sich einfach treffen. Zudem finden in den Räumlichkeiten Projekte, Feste und kulturelle Veranstaltungen statt. Familien mit Kindern sind besonders willkommen.

Aktuell laufen folgende Projekte:

Die Flüchtlingsberatungsstelle der Diakonie bietet im gleichen Haus zahlreiche Informationen und ein tatkräftiges Unterstützungsangebot für die neu nach Gütersloh gezogenen Flüchtlinge und ihre ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Die Mitarbeiterinnen geben Tipps, sich in der neuen Situation zurechtzufinden und in Gütersloh anzukommen.

Offene Sprechzeiten sind:
Montag 9.00 bis 13.00 Uhr
Dienstag 09.00 bis 13.00 Uhr (ein Dolmetscher für die Sprache "farsi" steht zur Verfügung)
Donnerstag 13.00 bis 17.00 Uhr (ein Dolmetscher für die Sprache "arabisch" steht zur Verfügung)

Infoblatt Flüchtlingsberatung der Diakonie (deutsch/englisch/arabisch/persisch)

 

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe DRK-Kreisverband Gütersloh


Viele Menschen möchten sich für Flüchtlinge und andere in Not geratene Menschen engagieren. Dafür hat der DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e.V. das "Team Westfalen" gegründet. Sie können sich telefonisch oder auf der online-Platform als ungebundene*r Helfer*in registrieren lassen. Ausführliche Informationen zum "Team Westfalen" finden Sie unter diesem link: Team Westfalen

Darüber hinaus finden in Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle des DRK-Kreisverbandes einzelne Projekte Ehrenamtlicher statt, z.B.:

  • Führungen durch den Botanischen Garten durch Frau Geißler, Frau Toman und Frau Lakämper vom Förderkreis Stadtpark-Botanischer Garten Gütersloh e.V.
  • Klangmassage für Geflüchtete
  • Nähprojekte

  • Gesprächskreise zur Orientierung in Deutschland und zur Berufsorientierung

  • Nachhilfe

  • Spielenachmittage

  • Sportangebote

  • weitere Projekte in Planung

Migrationsberatungsstelle DRK

Das DRK ist auch Migrationsberatungsstelle für erwachsene ZuwandererInnen. Das Beratungsangebot richtet sich an anerkannte Flüchtlinge nach den Genfer Flüchtlingskonventionen und an asylberechtigte Anerkannte. Hier steht Frau Izabela Djanic helfend zu Seite.

AWO Fachdienste für Migration und Integration

  • Beratung und Unterstützung für geflüchtete Menschen im Kreis Gütersloh. Insbesondere:
  • Fragen zum Asylverfahren und Aufenthaltsstatus
  • Unterstützung bei Anträgen und Formularen
  • Arbeit und Bildung
  • Fragen zum Asylbewerberleistungsgesetz
  • Möglichkeiten der Sprachförderung
  • Alltägliche Fragen
  • Umgang mit Behörden

 

Arbeitskreis Asyl (AK-Asyl)

Der Arbeitskreis Asyl befasst sich mit der Situation von Flüchtlingen in Gütersloh. Er tritt für die Interessen von Flüchtlingen ein. Er unterstützt Flüchtlinge in allen Fragen des Alltages und vermittelt weitere Kontakte. Mitglieder des AK-Asyl sind auch ehrenamtlich in den Flüchtlingsunterkünften tätig.

Kontakt

Café Connect

Begegnungscafé für Flüchtlinge und Ehrenamtliche
Kirchstr.10a
33330 Gütersloh
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 12.00-15.00 Uhr, Freitag 16.00-18.00 Uhr

Flüchtlingsberater*innen der Diakonie Gütersloh e.V.
Marivin Hemkendreis, Katharina Stein und Fatma Aydin-Cangülec
Offene Sprechstunden: Montag 9.00-13.00 Uhr,
Dienstag 09.00-13.00 Uhr, Donnerstag 13.00-17.00 Uhr
E-Mail an Marvin.Hemkendreis
E-Mail an Katharina Stein
E-Mail an Fatma Aydin-Cangülec

DRK-Kreisverband Gütersloh

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe
Tel.: 05241 988 641 und 0170 1813 435
Öffnungszeiten: Montag 09.00 - 16.00, Dienstag 09.30-16.30, Mittwoch 09.00-16.00 Uhr, Donnerstag 10.00- 16.00 Uhr sowie Freitag 09.00-12.30 Uhr
E-Mail an Evamaria Reckhaus
E-Mail an Waltrud Subryan

DRK-Migrationsberatungsstelle
Tel.: 05241 988 625
E-Mail an Izabela Djanic

AWO Fachdienste für Migration und Integration

Flüchtlingsberaterin Sophie Brzezinski
Sprechstunden:
Donnerstag 09.00 - 12.00 Uhr / Freitag 13.00 - 16.00 Uhr
E-Mail an Sophie Brzezinski

Arbeitskreis Asyl (AK-Asyl)

Besuche in Unterkünften
E-Mail an Ernst Klinke

Arbeitsgemeinschaft 1-G

Spielangebote | Praktische Hilfen
E-Mail an Ingrid Müller
(Landeskirchliche Gemeinschaft)

Arbeitsgemeinschaft 2-H

Besuche in Unterkünften | Praktische Hilfen
E-Mail an Brigitte Neuhaus
E-Mail an Dr. Peter Manz

Arbeitsgemeinschaft 3-K

Besuche in Unterkünften | Praktische Hilfen
E-Mail an Dr. Saul

Arbeitsgemeinschaft 4-D

Besuche in Unterkünften | Praktische Hilfen
E-Mail an Bettina Winter

Arbeitsgemeinschaft 5-F

Besuche in Unterkünften | Praktische Hilfen
E-Mail an Ernst Klinke
E-Mail an Hildegunde Klinke

Patenschaften / Flüchtlings (familien) begleiterinnen

Begleitung durch den Dschungel des Alltags

Wir nennen es Patenschaft. Damit ist gemeint, Flüchtlingen in ihren alltäglichen Belangen zu unterstützen und ihnen Orientierung zu geben. Dieses kann geschehen durch Hausaufgabenhilfe, Üben der deutschen Sprache und Begleitung zu Behörden. Aber auch gemeinsames Spazierengehen und kleine Ausflüge.

Sind Sie interessiert ? Möchten Sie Flüchtlingen en Wegweiser durch den Dschungel des Alltags sein ?

 

Broschüre "Patinnen / Paten für Geflüchtete gesucht" des ZAVD

 

 


Patenschaftsprojekt der Diakonie:

Die Flüchtlingsberatungsstelle der Diakonie Gütersloh e.V. betreut in ihrer Beratungstätigkeit viele Flüchtlinge und arbeitet hierbei eng mit den Ehrenamtlichen des AK-Asyl zusammen. Die Flüchtlingsberatungsstelle nimmt in dieser Situation eine zentral Stelle ein, indem sie sowohl bestehende Bedarfe der Flüchtlinge erkennen kann als auch über Themen, die Ehrenamtliche bewegen, gut informiert ist.

Die neuen Ehrenamtlichen werden im Rahmen des Patenschaftsprojektes durch die Flüchtlingsberaterinnen mit passenden Flüchtlingsfamilien oder Einzelpersonen zusammengebracht, während der Patenschaft in allen auftretenden Fragen beraten und sozialpädagogisch betreut. Diese besondere Unterstützung erleichtert interessierten Gütersloher Bürgerinnen und Bürgern den Einstieg in die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe.

Flüchtlings(familien)begleiter*innen des DRK

Flüchtlings(familien)begleiter*innen unterstützen Geflüchtete bei vielen alltäglichen Dingen, wie z.B. bei Arztbesuchen, Behördengaängen, Kita- und Schulanmeldungen, Einkäufen, etc. aber auch bei der Wohnungssuche und bei Umzügen. Sie sind außerdem Sprachmittler und eine wertvolle Hilfe für Geflüchtete bei der Integration in die Gesellschaft. Die Begleiter*innen besuchen die Geflüchteten je nach Möglichkeit und Bedarf wöchentlich in den Unterkünften. Als Ansprechpartnerinnen für die professionelle Unterstützung steht das Team Koordination Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe, Frau Reckhaus und Frau Subryan, den Ehrenamtlichen zur Seite.

 

Patenschaften - eine Initiative der AWO

Menschen, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, brauchen Hilfe und Unterstützung, um sich in ihrer neuen Umgebung zu Recht zu finden. Begegnungen mit hier lebenden Menschen können eine große Hilfe sein. Die AWO sucht aufgeschlossene Menschen, die Zeit haben, einzelne Geflüchtete oder ganze Familien als Paten ehrenamtlich zu unterstützen. 

 

 

 

 

Kontakt

 

 

 

 

 

 

Zentralverband der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland und Europäische Sektionen e.V. (ZAVD)
Berliner Str. 113
33330 Gütersloh
Tel.: 01577 3687908
E-Mail an Aikaterini Marmouta



Diakonie Gütersloh e.V.
Flüchtlingsberatung
Kirchstr. 10a
33330 Gütersloh
Tel.: 05241 9867 3301 oder
Tel.: 05241 9867 3302
E-Mail an Fatma Aydin-Cangülec
E-Mail an Katharina Stein

 

 

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Gütersloh e.V.
Koordination Ehrenamt
Dr.-Kranefuß-Str. 3
33330 Gütersloh
Tel.: 05241 988 641
E-Mail an Evamaria Reckhaus
E-Mail an Waltrud Subryan



AWO Kreisverband Gütersloh e.V.
Böhmerstraße 13
33330 Gütersloh
Tel.: 05241 903516
E-Mail an Jana Pikowski (Koordinatorin Patenprojekt) - Tel: 05241 903522
E-Mail an Erika Richert (Koordinatorin Bürgerschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe) - Tel: 05241 903532


 

 

Kollegiale Beratungsangebote

Ehrenamtliches Arbeiten mit Flüchtlingen ist oft bereichernd. Es kann aber auch herausfordernd und man­ches Mal belastend sein. Wenn ein persönliches Vertrauen aufgebaut wird, wird auch über emotionale Erlebnisse erzählt, die unter die Haut gehen können. Das kann Helfer an die Grenzen der eigenen Belastbarkeit bringen.

Eine Kollegiale Beratung ist eine wirksame Beratungsform in kleinen Gruppen, bei der sich die Teilnehmer wechselseitig zu schwierigen Fällen ihres Alltags beraten, um Lösungen für problematische Situationen zu entwerfen. Auf diese Weise lernen sie, fundiertere Entscheidungen zu treffen, Belastungen zu vermindern und erfolgreicher zu handeln.

Sozialpädagogisches Institut Gütersloh

Kollegiale Beratungsangebote: Erfahrungen, Eindrücke, Erlebnisse in der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit - jederzeit auf Abruf möglich. Schreiben Sie oder rufen Sie uns an:

Telefon: 0 52 41  / 50 46 777
E-Mail an Janina Kutzner
E-Mail an Frank Kahle-Klusmeier

http://www.spi-gt.de

Lebensmittelausgabe

Sowohl in den Notunterkünften als auch bei der Gütersloher Suppenküche wird Essen ausgegeben. Um weitere Verpflegung kümmert sich die Gütersloher Tafel. Auch hier wird Hilfe benötigt.

Kontakt

Die Gütersloher Suppenküche e.V.

Kostenlose warme Mahlzeiten:
Montag 17:00-18:00 Uhr Kinderküche "Die Insel" 
Dienstag 13:00-15:00 Uhr Kinderküche "Die Insel"
Mittwoch 16:00-19:00 Uhr Essen für Erwachsene    
Freitag 12:00-15:00 Uhr Kinderküche "Die Insel"

Inge Rehbein
E-Mail an die Suppenküche

Die Gütersloher Tafel e.V.

Lebensmittelausgabe für bedürftige Menschen
Hans-Jürgen Trendelkamp

Freizeit / Sport

Sie treiben Sport, beschäftigen sich gerne mit Kunst und Musik und möchten den Flüchtlingen auch solche Freizeitaktivitäten ermöglichen? Wir freuen uns über jedes Angebot!

Es gibt bereits verschiedene Freizeitangebote für Flüchtlinge, wie einen offenen Jugendtreff, Sportabzeichen oder Fußball. Die Angebote werden in den Unterkünften ausgehängt, so dass sich Interessierte direkt melden können. Auch in diesen Organisationen können Sie Ihre Hilfe anbieten.

Aber auch Sportvereine enagagieren sich zunehmend bei der Integration von Flüchtlingen.

Kontakte und Ansprechpartner finden Sie rechts in der Leiste "Kontakt".

 

 

Kontakt

Landeskirchliche Gemeinschaft

Spielangebote für Flüchtlingsfamilien
E-Mail an Ingrid Müller
Bäckerkamp 53a
33330 Gütersloh

Förderverein der Bahnhof e.V.

Offener Treff für Gäste aus der Notunterkunft
E-Mail an Wolfgang Stitz
Sporthalle Friedrichsdorf
2 mal wöchentlich

SPI Gütersloh

Bürger- und Jugendhaus Avenwedde Bahnhof
Offenen Jugendtreff: Mo. - Fr. 14:00 - 21:00 Uhr
Deutschkurse: Mo. & Fr. 10:00 - 12:00 Uhr
E-Mail an Carina Borghans

Sportabzeichen

E-Mail an Theo Welter

Die Gütersloher Suppenküche e.V.

Spielangebot | Gruppenangebote
Inge Rehbein
E-Mail an die Suppenküche

Islamisches Zentrum Gütersloh e.V.

Praktische Hilfen | Sprachförderung | Fußball
Julya Ibrahim
E-Mail an das IZG

DAS TEAM

Träger der Jugendhilfe
Soziale Gruppenarbeit für 13- bis 17jährige
E-Mail an Marco Breuer

Künstlerinnenforum bi-owl e.V.

Kreativangebote: Malen | Singen | Theater | Musik
E-Mail an Almuth Wessel

Freizeitbad Welle und JärveSauna

"Frauen unter sich", Frauenschwimmen
Tel.: 05241 82 2164
Weitere Informationen unter:
Welle Gütersloh und
JärveSauna

Gütersloher Turnverein e.V.

Sportangebote: Fußball, Gymnastik, Laufen, Volleyball
Tel.: 05241 36736
Weitere Informationen unter:
Gütersloher Turnverein

Blau-Weiß 98 Gütersloh

Fußball
E-Mail an Michael Kaeß

SC Eintracht Gütersloh

Fußball
E-Mail an SCE Gütersloh

Futsal-Freakz.de

Training: mittwochs 19.00 - 21.00 Uhr
Ort: Sporthalle Reinhard Mohn Berufskolleg
E-Mail an Futsal-Freakz

 

Fußball in Avenwedde-Bahnhof (ohne Vereinsanbindung)

 

 

 

 

 

 

 

 

Logistik

Viele Sachspenden, wie z.B. Möbel, treffen bei uns ein und müssen oft zwischengelagert werden. Falls Sie Räumlichkeiten haben (bspw. einen Keller, Garage, Scheune), wo wir Spenden einlagern können, melden Sie sich bitte bei dem Integrationsbeauftragten der Stadt Gütersloh.

Kontakt

Stadt Gütersloh

Integrationsbeauftragter
Berliner Str. 70
33330 Gütersloh
Tel.: 05241 822442

Wohnungen

Auch Wohnungen werden gesucht. Flüchtlinge, die für längere Zeit in Deutschland bleiben, werden in Wohnungen und Wohnheimen untergebracht. Da mit weiteren Flüchtlingen gerechnet wird, braucht die Stadt Gütersloh dringend neue Wohnungen und Wohnheime. Hier finden Sie das › Formular zur Wohnraumbereitstellung für Flüchtlinge, welches Sie Andreas Reinhold von der Stadt Gütersloh schicken oder mailen können. Falls Sie Wohnraum anbieten möchten, können Sie im Formular Angaben zur Größe, Adresse und Mietkosten etc. machen.

Kontakt

Stadt Gütersloh

Fachbereich Familie und Soziales
E-Mail an Andreas Reinhold
Rathaus II
Berliner Str. 70
33330 Gütersloh
Zimmer 275

› Formular zur Wohnraumbereitstellung